Februar 28, 2021

Reiten nur mit Sitzhilfe – Rezension

Die wissenschaftliche Grundlage einer fast vergessenen Kunst, Dr. Brigitte Kaluza, Verlag Cadmos, 2020

REZENSION

Seit ich 1998 meine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin absolviert habe, beschäftige ich mich mit dem Thema „Gesundes Reiten unter Berücksichtigung tierphysiotherapeutischer Erkenntnisse“, zusammengefasst inzwischen bekannt als PHYSIO-RIDING®. In diesem Zusammenhang lese ich alle Sachbücher zum Thema „Gesundes Reiten“, auf die ich aufmerksam werde, so bin ich auch auf dieses Buch gestoßen.

Im ersten Teil erläutert die Autorin die Steuerung der Bewegung im Zusammenhang mit der Wahrnehmung durch das Nervensystem. Sie vergleicht anschaulich die Bewegungsmuster des Pferdes auf vier Beinen mit denen des aufrecht gehenden Menschen auf zwei Beinen. Im weiteren Verlauf geht es ausführlich um die Biomechanik von Pferd und Mensch. Aufgrund der sehr umfangreichen Erklärungen, die mit anschaulicher „Bildsprache“ kombiniert sind und aussagekräftige Abbildungen enthalten, versteht der Reiter, wie die Bewegungen des Menschen mit denen des Pferdes zusammenwirken, woraus sich die Einwirkung über den Sitz erklärt. Im letzten Teil geht die Autorin auf die verschiedenen Reitweisen ein.

Dieses Buch ist keins mit hübschen Bildern und oberflächlichem netten Text, das man mal eben so durchblättert, denn es enthält solide zusammengestelltes Fachwissen, dass man nur versteht, wenn man liest und darüber nachdenkt.

Viele Aspekte, auf die wir Reiter im Rahmen des PHYSIO-RIDING bereits seit Jahren hinweisen, werden in diesem Buch erklärt. Ein Beispiel ist die Beschreibung der Beckenbewegung auf dem Pferd. Es ist ein Unterschied, ob ich auf dem Pferd das Becken mittels meiner Bauchmuskeln und der tiefen Rumpfmuskulatur bewege, oder ob ich dafür den langen Rückenmuskel anspanne.

Als anschauliches Bild für die Wirkung der unterschiedlichen Nuancen einer Gewichtsverlagerung in Bezug auf Biegung, Seitengänge, Geraderichten etc. benutzt die Autorin das Skateboard, was ich sehr gelungen finde.

Durch die Lektüre dieses Buches wird klar, wie wichtig es ist, auch den Körper des Reiters auf die Anforderungen während des Reitens vorzubereiten, denn nur, wer daran arbeitet, seinen Körper zu beherrschen, kann auch harmonisch reiten.

Ich empfehle dieses Buch Reitern und Therapeuten, denen es wichtig ist, dass Pferde unter dem Reiter nicht krank werden, sondern durch gesundes Training gesund bleiben. Ein Reitanfänger wird es vermutlich nicht verstehen, außer er verfügt über Vorkenntnisse in den entsprechenden Fachbereichen.

Dieses Buch passt zu den Büchern von Sally Swift (Reiten aus der Körpermitte) . In Kombination mit den Techniken des Mentaltrainings und Übungen zur körperlichen Fitness des Reiters ist es ein wertvolles Mittel für die Ausbildung des Reiters.

Sabine Bruns

Dieser Beitrag ist keine Werbung. Ich habe dieses Buch gekauft. Ich habe weder Kontakt zum Verlag, noch zur Autorin. Ich werde nicht dafür bezahlt, Rezensionen zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.