Reiterfitness

Um sich den Bewegungen des Pferdes während des Reitens optimal anzupassen, und die Kommunikation über Signale mit Schenkeln, Gesäß, Gewicht und Fingern harmonisch ausführen zu können, braucht der Reiter ein gewisses Maß an körperliche Fitness. Pferde sind lebendige Wesen und ein Reiter sollte in der Lage sein, auch unbedachte Bewegungen des Pferdes (z.B. Scheuen, Buckeln) souverän „mitzugestalten“, um die Harmonie zwischen Tier und Mensch zu erhalten.

In meinen Vorträgen und Seminaren erkläre ich die Anatomie von Reiter und Pferd, sodass verständlich wird, wie der Reiter auf dem Pferd sitzen und agieren sollte. Mittels der Techniken des Mentaltrainings und vieler Übungen aus der chinesischen Kampfkunst Tai Chi kann der Reiter seine Haltemuskulatur und die Koordination seiner Muskelarbeit trainieren und so besser und sicherer reiten.

Anti-Angst-Training

Viele Reiter haben Angst auf dem Pferd. Mittels oben genannter Techniken kann man verstehen, wovor man Angst hat, wie diese Angst entsteht und wie man sie überwindet bzw. mit ihr umgehen sollte.