Soziale Netzwerke & Reichweite

Alle Freiberufler und Kleinunternehmer, die darauf angewiesen sind, gesehen zu werden, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, schalten sich tagtäglich in die sozialen Netzwerke. Marketingexperten raten uns, so oft wie möglich sichtbar zu sein, um in der Masse nicht unterzugehen.

Ich habe bei Facebook rund 600 sogenannte Freunde, meine Physio-Riding Fachseite haben 7900 Leute abonniert und meine Autorenseiten rund 1300.

Trotzdem erreiche ich mit einem Posting manchmal nur eine Handvoll, manchmal 50 und wenns ganz gut läuft, max. 200 LeserInnen, und das sind immer die gleichen. Marketing bedeutet aber, NEUE Leute zu erreichen, um mein Angebot bekannter zu machen. Ich habe mir die Mühe gemacht, meine Beiträge der letzten Jahre zu analysieren und bin auf eine Erkenntnis gestoßen, die vielleicht für andere ebenfalls interessant ist, deswegen gebe ich sie hier gerne weiter.

Erfolgreiches Marketing waren bei mir ausschließlich Beiträge, die so interessant für andere Menschen waren, dass sie geteilt wurden und so Leute von mir erfuhren, die mich noch nicht kannten.

Beispiele:

Folgendes von mir gestaltetes Bild aus 2013 sprach sehr vielen Reitern aus der Seele. Es wurde von meiner Seite über 500 mal geteilt. Sehr viele Freunde dieser Leute teilten und teilen weiter und mittlerweile haben es weit über 100000 Menschen gesehen.

Folgende fachliche Erklärung fanden ebenfalls viele Reiter sehr wichtig und teilten sie 163 mal. Hier habe ich nicht recherchiert, wie viele weitere Leute es anschließend weiterverbreitet haben.

Und ein 3. Beispiel für gelungene Öffentlichkeitsarbeit ist dieser Blogbeitrag aus dem Jahre 2016, der insgesamt bis heute über 12000 mal aufgerufen. wurde.

Mein Fazit:

In Zukunft werde ich noch mehr darauf achten, was ich poste.

Qualität vor Quantität.

Informationen, die ich toll finde, sind noch lange nicht interessant für andere und Posts, die nur der täglichen Präsenz dienen, absolut überflüssig.

Auf meinen Roman- Autorenseiten poste ich Veröffentlichungen von Kollegen, meine eigenen Neuerscheinungen und ab und zu einen Textschnipsel. Auch hier erreiche ich mit meinen Postings rund 200 feste Fans, aber keine NEUEN Leute.

Meine Frage ist also, welche Informationen interessieren Leser und Leserinnen von Romanen?

Was möchtet Ihr von oder über einen Autoren lesen?

Was ist Euch egal und nervt nur, weil es den „Bildschirm vollstopft“?

Was würdet Ihr gerne als interessante Neuigkeit auch Euren Freunden weitersagen wollen?

Ich würde mich sehr freuen, Anregungen zu bekommen, natürlich auch gern per Email oder persönlicher Nachricht.

Herzlichst

Sabine Bruns / Sara-Maria Lukas

PS: Auch dieser Beitrag darf natürlich gerne geteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.